Einmalige Stall-Scheune im Landschaftspark Binntal

Anfrage

Das Binntal gilt unter Naturkennern als Tal voll verborgener Schätze. Wer mit offenen Augen durch den Landschaftspark geht, wird viele kleine und grosse Kostbarkeiten finden. Im Landschaftspark Binntal wurden bis heute 184 Tier- und Pflanzenarten der Roten Liste entdeckt!

 

  • Die Stall-Scheune kann nicht als Ferienhäuschen umgebaut werden
  • Der Verkauf an Ausländer (Nichtschweizer mit Wohnsitz im Ausland) ist nicht möglich

 

Vorzüge der Liegenschaft

  • Der Ort zum Spielen mit den Kindern, zur Haltung von Schmalvieh
  • Grill- und Tummelplatz
  • Lädt zum Verweilen, aber auf Wunsch auch zum Arbeiten ein
  • Sehr guter Allgemeinzustand (altes Lärchenholz mit neuwertigem Trapezblech-Dach)
  • Gelegen in alpiner Landschaft und unberührter Natur
  • Bergwelt, Erholung und Genuss vereint
  • Treffpunkt für sportlich Aktive; Wandern, Biken, Bergkristalle suchen
  • Zufahrt mit dem Auto möglich; Fahrbewilligung durch die Gemeinde Binn 
  • Parkplatz auf eigenem Grund und Boden
  • Einkaufsmöglichkeit im Dorf Binn
  • Bushaltestelle in ca. 30 Gehminuten 
  • Kein Investionsbedarf auf viele Jahre
  • Keine Nebenkosten
  • Das Land kann auch durch einen örtlichen Landwirt bewirtschaft werden lassen. 
  • usw.

 

Lage und Erreichbarkeit

Binn ist während dem ganzen Jahr auf einer gut ausgebauten Kantonsstrasse mit dem Auto oder mit dem öV (Postauto ab Fiesch) erreichbar. Die zu verkaufende Liegenschaft ist auch im Winter zu Fuss erreichbar. Die Zufahrtbeschreibung entnehmen Sie bitte der im Anhang befindenden Wegbeschreibung und den nachfolgenden Ergänzungen.

- sofort nach dem Binntaltunnel nach rechts abbiegen; Richtung Heiligkreuz

- ca. 500 m weiter nach links abbiegen; ab hier benötigen Sie eine Fahrbewilligung der Gemeinde Binn

- ca. 500 m weiter nach rechts abbiegen (Beginn der einwandfreien Naturstrasse)

- ca. nach 800 m haben Sie Ihr Ziel erreicht

- ca. 100 m weiter befindet sich der Wendeplatz (Ende der Strasse bzw. des Wanderweges) 

Parkiert kann auf eigenem Grund und Boden. Der Zugang zum Stall erfolgt ebenfalls über die Parzelle-Nr. 1075.

 

Beschrieb der Stall-Scheune

  • Traditionelle Stall-Scheune (Parz.-Nr. 1062; 171 m2) im Walliser Stil in einem hervorragenden Bauzustand (Blockbau aus Lärche, neuer Dacheindeckung mit Blech)
  • 2'027 m2 Wiese (Parz.-Nr. 1075)
  • 1'176 m2 Wiese (Parz.-Nr. 1076)

 

Die Infrastruktur wie Wasser (nur aus dem naheliegenden Bach), Kanalisation und Strom sind nicht vorhanden. 

Verkaufspreis: Auf Anfrage

Verfügbarkeit: Sofort oder nach Vereinbarung

 

Allgemeines über Binn

Das Binntal, ein südliches Seitental des Rhonetals im Bezirk Goms, ist als Mineralien- und Wanderparadies bekannt und steht seit 1964 unter Naturschutz. Mehrere Weiler in Binn sind als Ortsbild von nationaler Bedeutung eingestuft. Im Hauptort Binn befindet sich die Bogenbrücke aus dem Jahr 1564 gelegen neben der Antoniuskapelle. Im Weiler Wilere steht die Pfarrkirche St. Michael, erbaut im Jahr 1560. Die Gemeinde Binn liegt auf einer Meereshöhe von 1’400 m ü. M. und zählt 140 Einwohner. 

Als Teil des Landschaftsparks Binntal zieht die Gemeinde im Sommer viele Gäste an. In der Tourismussaison laden zahlreiche Gastbetriebe zum Verweilen ein, darunter das Swiss Historic Hotel Ofenhorn, 1886 erbaut und heute im Besitz der Genossenschaft Pro Binntal. An gewerblichen Betrieben bietet Binn ein Lebensmittelgeschäft, zwei Mineralienläden, eine Schleiferei, eine Schnitzerei und eine Schreinerei. Drei bis vier Vollerwerbsbauern betreiben Milchwirtschaft und im Sommer werden mehrere Alpen mit Kühen und Schafen bestossen.

Weitere Informationen: http://www.landschaftspark-binntal.ch/

Armin Agten

Geschäftsinhaber

Armin Agten