Schlösschen für Liebhaber an der Gliserallee in Glis

Anfrage

... die ehemalige Malteserburg in Glis sucht Prinzessin - mit oder ohne Prinzen

 

  • Verkauf als Zweitwohnung (Feriendomizil) möglich.
  • Verkauf an Nichtschweizer (Ausländer mit Wohnsitz im Ausland) nicht möglich.

 

Vorzüge des Mehrfamilienhauses an Toplage

  • Ideal geeignet für eine Grossfamilie
  • Ideal als Kombination von Wohnen und Arbeiten
  • Ideal als Renditeobjekt (Möglichkeit von 3 separaten Kleinwohnungen)
  • Ein Liebhaberobjekt
  • Öffentliche Verkehrsmittel in der Nähe
  • Schulen und Restaurants vor Ort
  • An guter, zentraler und frequentierter Lage
  • Einziehen und Wohnen
  • Stilvoller Ausbaustandard

 

Lage und Erreichbarkeit

Brig, die Alpenstadt im Oberwallis befindet sich am linken Ufer der Rhone und gilt als Ort mit hoher Wohnqualität sowie als begehrter Arbeitsort. Die Einkaufsmöglichkeiten sind optimal. Kindergärten, Primar- und Oberstufenschulen (wie Kollegium und Handelsmittelschule) befinden sich in unmittelbarer Nähe. Auch Sportbegeisterte kommen in Brig voll auf ihre Kosten, denn Fussballplätze, Schwimmbad, Gym, Eishalle, etc. befinden sich in der grössten Stadt des Oberwallis.

 

Geschichte der Malteserburg in Glis

1235 erbauten die Maltesersritter (früher Johanniter genannt) in Salgesch ihren Hauptsitz und in Brig und auf dem Simplon ihre Filialen. Während auf dem Simplon von ihrer Burg nichts mehr sichtbar ist, sind in Glis noch mannhafte Reste der Burg zu sehen. Das schlossähnliche Haus gelangte gegen Ende des 15. Jahrhunderts in den Besitz der Familie Venetz und wurde laut Bauinschrift im Jahre 1529 renoviert und erweitert. Man vermutet, dass die ursprüngliche Bausubstanz des Hauses aus einem mittelalterlichen Wohnturm besteht. Der Umbau aus dem Jahre 1529 umfasst eine vertikale Erweiterung sowie eine pultdachgedeckten Treppenturm. Das Erdgeschoss des Gebäudes wurde durch die Hochwasser des Holzgrabens eingeschwemmt. Auf dem Gewände des versunkenen Rundbogeneingangs kann man immer noch die Jahreszahl 1529 erkennen.

Am Sturz der Kellertüre fand man bei der Totalrenovation im Jahre 1971 überraschend die Beweise, indem auf diesem Stein das Malteserwappen (achteckiges Malteserkreuz in einer Weltkugel) eingemeiselt war.

Das Mehrfamilienhaus mit angrenzender Stall-Scheune (wird hälftig mitverkauft), welcher sich ideal für Parkplatzmöglichkeiten umfunktionieren lassen würde, befindet sich an der Gliserallee in Glis. Das Haus, welches unter Heimatschutz steht, mit ca. 250 m2 Wohnfläche kann sofort ohne jeglichen weiteren Investitionen bezogen und bewohnt werden. Die technischen Installationen sind zeitgemäss und in einem guten Zustand. Geheizt wird mit einer Ölzentralheizung (Radiatoren) und das Dach ist mit Steinplatten gedeckt.

Durch die massiven Bruchsteinmauern und die schallgedämmten Fenster, bemerkt man den Durchgangsverkehr überhaupt nicht.

Mit Baujahr um 1235 – 1290 einer Totalrenovation im Jahr 1971 und weiteren Sanierungen in den vergangenen Jahren, befindet sich das Haus in einem guten Allgemeinzustand.

 

Beschrieb der Räumlichkeiten

Untergeschoss

  • Landkeller
  • Öltänke (aus dem Jahr 2018)
  • Heizung im 2011 gewechselt

 

Erdgeschoss

  • Büro / Atelier (ca. 75 m2) mit separatem Eingang

 

1. Obergeschoss

  • Küche (neuwertig aus dem Jahr 2016)
  • Wohnzimmer mit Kachelofen
  • WC / Lavabo

 

2. Obergeschoss

  • 3 Schlafzimmer
  • Galerie
  • WC / Dusche / Lavabo

 

3. Obergeschoss

  • 2 Schlafzimmer
  • 1 Schlafzimmer mit WC / Bad und Lavabo en suite

 

Turmzimmer / Estrich

  • Zimmer (über Hühnerleiter erreichbar)

 

Verkaufspreis: CHF 1'360'000.00 für dieses Schlösschen (Parz. Nr. 4255), ½-Anteil der Stall-Scheune (Parz. Nr. 4254) und der Platz (Parz. Nr. 4253)

Verfügbarkeit: Nach Vereinbarung

 

 

Allgemeines über Brig-Glis

Die Stadt Brig liegt am Fusse des Simplonpasses und im Herzen der Walliser Alpen. Im 17. Jahrhundert wirkte und regierte der wohl bekannteste Zeitgenosse – Jodock Stockalper von Thurm. Die bedeutendsten und bekanntesten Bauwerke prägen heute noch das Stadtbild von Brig, wie z.B. den Stockalperpalast, die Sebastianskapelle oder das Jesuitenkollegium mit dazugehöriger Kirche.

Weitere Informationen über die Malteserburg: http://www.prohistoria.ch/pressearchiv/zeitungsberichtebis2009/vorschusslorbeerenfuerdieidealistischezielsetzungderprohistoriaglis.pdf

Daniel Agten

Immobilienvermittler

Daniel Agten