Einziehen und wohnen...

  • Verkauf als Zweitwohnung (Feriendomizil) möglich
  • Verkauf an Nichtschweizer (Ausländer mit Wohnsitz im Ausland) nicht möglich

 

Lage und Erreichbarkeit

Auf Gemeindegebiet von St. Niklaus ist im Orte genannt „Fluh“, in der Nähe von Grächen/Gasenried ein Maiensäss zu verkaufen. Die Liegenschaft, an einem exponierten Aussichtspunkt, im Tal zum Matterhorn, liegt fernab auf 1‘465 m ü. M. Das Hauptgebäude steht in einer Gebäude-Gruppe, im Weiler Fluh, direkt am Durchgangsweg. Der Weiler ist nur zu Fuss erreichbar. Für Materialtransporte kann über den Weiler „Bifig“ mit einer Motorkarrette gefahren werden.

Das Maiensäss erreicht man mit dem Auto unmittelbar ab dem Talgrund (St. Niklaus) nach wenigen Metern in Richtung "Tunnjen". Nach ca. 2 - 3 km asphaltierter Strasse nach rechts in Richtung Fluh-Mattsand-Herbriggen-Bifig (gelber Wanderweg-Wegweiser) abbiegen. Hier erreicht man nach wenigen Metern einen Park- und Wendeplatz. Ab hier erreicht man das Maiensäss auf gutem Wanderweg in ca. 25 Gehminuten. Die Gehzeit für den Rückweg beträgt max. 15 Min.

Die Fahrbewilligung der Gemeinde kostet CHF 180.00/Jahr.

 

Beschrieb des Maiensässes

  • Ca. 9‘000 m2 landwirtschaftlichen Boden (davon ca. 8‘000 m2 überwaldet)
  • gemütliche Vorplätze (früher Garten)
  • Zweifamilien-Maiensässhaus (Parz.Nr. 5694), bestehend aus Keller, Küche, Abstellraum/früher Küche, zwei Stuben, einem Zimmer und einer Nasszelle mit Badewanne.
  • Stadel (mit Eternitdach; Parz.-Nr. 5698)

 

Beim Haus handelt es sich um ein altes Wohnhaus (ca. 1790 erbaut) in traditioneller Bauart. Das Erdgeschoss ist in Bruchstein gemauert. Das Hauptgemach verfügt über ein Doppeldach und ist mit Steinplatten (Kalpetraner Platten) gedeckt. Die beiden Stockwerke der Wohnung sind durch eine einfache Innentreppe verbunden. Die Wohnung wurde innen vor einiger Zeit sehr einfach ausgebaut. Die Wände sind mit Täfer versehen, die Böden sind mit PVC-Belag belegt, ebenso die Wände in der Nasszelle. Zum Heizen sind auf beiden Etagen Holzöfen (Giltsteinöfen) vorhanden. Die Fenster sind noch die Ursprünglichen. Hingegen sind die Fensterläden neueren Datums.

Es stehen keine kurz- oder mittelfristigen Investitionen an, auch wenn die Nasszelle und die Wasserleitungsröhe zwischen Keller und Wohnung erneuert werden dürften. Ohne besondere Komfortansprüche kann das Haus bewohnt werden.

Gekocht wird auf einem Holzofen. Auf dem Dach ist ein Solarzellen-Element montiert, das für Licht sorgt. Es besteht eine  Wasserzufuhr der Gemeinde St. Niklaus. Das Abwasser (Altwasser) wird in eine Sickergrube geleitet.

 

Verkaufspreis:

CHF 139‘000.00; in diesem Preis sind das Zweifamilienhaus, der Stadel und die landwirtschaftlichen (Wälder) Güter inbegriffen. Ebenfalls enthält der Preis das Mobiliar und Inventar.

 

Verfügbarkeit: sofort oder nach Vereinbarung

Armin Agten

Geschäftsinhaber

Armin Agten